Backofen - Backofen

Zur jetzigen Zeit ist nahezu jeder deutsche Haushalt mit einem Backofen ausgerüstet. Die Backöfen die man aus einer ganz normalen Küche kennt, funktionieren meist mit Strom und haben relativ kompakte Maße vorzuweisen. Im Inneren des Ofens sind die Unterschiede der verschiedenen Ausführungen nicht unbedingt relevant. Nahezu jede Ausführung bietet Platz für Backbleche und verschiedene Roste.

Ausführungen


Die unterschiedlichen Modelle unterscheiden sich meist durch die elektrische Heiztechnik. So gibt es unter anderem Backöfen mit Ober- und beziehungsweise oder Unterhitze. Geräte, die sowohl am Grund als auch von der Decke des Heizraums mit Heizspiralen ausgerüstet sind, ermöglichen einen gleichmäßigen Back- und Bratvorgang.
Heutige Geräte haben zudem eine so genannte Umluft Funktion zu bieten. Über einen kleinen Ventilator wird dafür gesorgt, dass überall im Inneren des Ofens gleiche und konstante Temperaturen herrschen.

Energieverbrauch


Früher waren Backöfen ernstzunehmende Konsumenten, die die Stromrechnung in die Höhe trieben. Das wurde in den letzten Jahren durch die Einführung der so genannten Energieeffizienzklasse geändert. Die meisten hochwertigen Geräte erfüllen dank besserer Isolation die Energieeffizienzklasse A. Günstige Geräte sind meist mit der "B" Kennzeichnung ausgeschildert.

Preisklassen


Diese Geräte sind heute in den unterschiedlichsten Preisklassen untergebracht. Benötigt man einen Ofen nur wenige Mal im Jahr, empfiehlt sich ein günstigeres Gerät, dass schon ab wenigen hundert Euro zu haben ist.
Natürlich gibt es auch hochwertige Markengeräte, die unter anderem mit Features wie Selbstreinigung ausgestattet sind. Solch ein Backofen kann gut und gerne bis zu 6.000 Euro kosten.